Feuerwehr Rüti

Werkstrasse 31

8630 Rüti ZH

Tel: 055 240 14 15

Mail: info@feuerwehr-rueti.ch

NOTRUF 118

  • Freiwillige Feuerwehr Rüti

© 2019 by Freiwillige Feuerwehr Rüti            IMPRESSUM

NOTRUF 118

Die Feuerwehr Rüti stellt sich vor:

Die Männer und Frauen der Feuerwehr Rüti sorgen mit ihrem Einsatz rund um die Uhr für Ihre Sicherheit. Wir sind da, wenn es brennt. Aber auch bei Unfällen und Unwetter sind wir zur Stelle. Die Feuerwehr ist schon lange nicht mehr nur für den Kampf gegen das Feuer zuständig. Den Grossteil der heutigen Einsätze betreffen andere Gebiete: Wasser, Sturmholz, Tierrettung sowie Öl- und Chemiewehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Rüti ist eine Ortsfeuerwehr. Das heisst, dass sie kleinere und mittlere Ereignisse selbstständig bewältigen kann. Grossereignisse und Spezialfälle, etwa das Austreten von Ammoniak, benötigen Spezialkräfte, die von Stützpunktfeuerwehren zur Verfügung gestellt werden. Zuständiger Stützpunkt für Rüti ist Hinwil.

 

Bienen, Wespen und Hornissen

Die Feuerwehr Rüti ist ab dem 1.Januar 2019 nicht mehr für Wespen, Bienen oder Hornissen zuständig. Bitte melden Sie sich beim Umweltamt der Gemeinde Rüti unter dem Telefon 055 251 32 70.

Es brennt - was tun?

Alarmieren - Retten - Löschen!

Das richtige Verhalten bei einem Brandausbruch ist entscheidend für den Schutz von Menschen und Sachwerten. Oft wird die Feuerwehr erst nach misslungenen Löschversuchen alarmiert und damit gehen kostbare Minuten verloren. Zögern sie als nicht, sofort zu handeln.

Bei Brandausbruch gilt der Grundsatz: 
Alarmieren - Retten - Löschen!

Es soll ruhig und überlegt vorgegangen werden, Panik ist zu vermeiden.

 

ALARMIEREN

  

  • Zuerst Feuerwehr alarmieren: Tel. Nr. 118

  • Ort, Strasse und Ereignis sowie Name und Adresse des Anrufers angeben

  • Der Notruf ist auch vom Mobiltelefon aus gratis!

  • Gefährdete Personen und Hauszentrale sofort benachrichtigen

 

RETTEN

  

  • Menschen und Tiere retten (Personen mit brennenden Kleidern in Decken oder Mäntel hüllen und auf dem Boden wälzen)

  • Fenster und Türen schliessen (Vermeiden der Brandausbreitung)

  • Brandstelle über Fluchtwege (Ausgänge, Treppen, Notausstiege) verlassen, keine Aufzüge benützen

  • Bei verrauchten Treppenhäusern und Korridoren im Zimmer bleiben, Türen abdichten und am geschlossenen Fenster auf die Feuerwehr warten und sich bemerkbar machen

 

LÖSCHEN

  

  • Brand mit den vorhandenen Mitteln bekämpfen (Handfeuerlöscher, Innenhydranten)

  • Brände von Oel oder Fett mit feuchtem Tuch zudecken

  • Bei brennenden elektrischen Geräten sofort Stecker ausziehen und abschalten

  • Eintreffende Feuerwehr einweisen

 

Auf jeden Fall sollten sie niemals den Held spielen und sich unnötig in Gefahr bringen.
Überlegen Sie schon heute, wie Sie sich im Brandfall verhalten müssten - und noch besser ist es aber, Brände zu verhüten!

 

Aktuelle Ereignisse

06.12.2019

Please reload

Archiv
Please reload

Wir suchen Dich!

Bereit für ein heisses Hobby?

Komm zu uns ins Team!