"JA" zur Ersatzbeschaffung der Autodrehleiter am 5. Dezember 2016 an der Gemeindeversammlung.

 

        • Weil der Sicherheitsstandard der Rütner Bevölkerung und der Feuerwehrangehörigen beibehalten werden muss.
        • Weil die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich hinter dem Anliegen steht und die ADL mit Fr. 575'000 unterstützt.
        • Weil die ADL vielseitig einsetzbar ist (Brand, Rettungen von Mensch und Tier und für Partnerorganisationen) und daher das meist eingesetzte Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Rüti ist.
        • Weil im Bezirk Hinwil neben Rüti nur noch die Feuerwehr Hinwil eine Autodehrleiter besitzt, was eine längere Anfahrtszeit bedeutet.